Disclaimer für Warburg Research Publikationen
M.M.Warburg & CO

Hinweis: Auf diesen Seiten finden Sie Rechtshinweise und die Veröffentlichungen gemäß § 34b Abs. 1 WpHG und MAR (Marktmissbrauchsverordnung (EU) Nr. 596/2014) für alle Wertpapieranalysen und Empfehlungen der Warburg Research GmbH, einer 100%-Tochter der M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA, bezüglich aller Unternehmen, die gegenwärtig von dieser beobachtet wird. Bitte beachten Sie, dass die Informationen auf dieser und den folgenden Seiten regelmäßig aktualisiert werden, während Studien und/oder Empfehlungen, die Ihnen möglicherweise vorliegen, an dem Datum abgeschlossen wurden, welches darin angegeben ist.

Fenster schließen

Diese Seiten wurden zuletzt am 15 Dez 2017 aktualisiert.

Rechtshinweis / Disclaimer

Die von der Warburg Research GmbH, einer Tochter der M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA, erstellten Research Reports ("Anlageempfehlungen" oder "Empfehlungen") enthalten ausgewählte Informationen und erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Die Analysen stützen sich auf allgemein zugängliche Informationen und Daten ("die Information"), die als zuverlässig gelten. Warburg Research GmbH hat die Information jedoch nicht auf ihre Richtigkeit oder Vollständigkeit geprüft und übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Information keine Haftung. Etwaige unvollständige oder unrichtige Informationen begründen keine Haftung der M.M.Warburg & CO KGaA oder der Warburg Research GmbH für Schäden gleich welcher Art, und M.M.Warburg & CO KGaA und Warburg Research GmbH haften nicht für indirekte und/oder direkte Schäden und/oder Folgeschäden. Insbesondere übernehmen M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA und Warburg Research GmbH keine Haftung für in diesen Analysen enthaltene Aussagen, Planungen oder sonstige Einzelheiten bezüglich der untersuchten Unternehmen, deren verbundener Unternehmen, Strategien, konjunkturelle, Markt- und/oder Wettbewerbslage, gesetzlicher Rahmenbedingungen usw. Obwohl die Analysen mit aller Sorgfalt zusammengestellt werden, können Fehler oder Unvollständigkeiten nicht ausgeschlossen werden. M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA und Warburg Research GmbH, deren Anteilseigner und Angestellte übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Aussagen, Einschätzungen, Empfehlungen oder Schlüsse, die aus in den Analysen enthaltenen Informationen abgeleitet werden. Soweit eine Analyse im Rahmen einer bestehenden vertraglichen Beziehung, z.B. einer Finanzberatung oder einer ähnlichen Dienstleistung, ausgehändigt wird, ist die Haftung der M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA und der Warburg Research GmbH auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz begrenzt. Sollten wesentliche Angaben unterlassen worden sein, haften M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA und Warburg Research GmbH für einfache Fahrlässigkeit. Der Höhe nach ist die Haftung von M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA und Warburg Research GmbH auf Ersatz von typischen und vorhersehbaren Schäden begrenzt. Die Anlageempfehlungen stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Es ist möglich, dass Gesellschafter, Geschäftsleitung oder Angestellte der M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA oder der Warburg Research GmbH in verantwortlicher Stellung, z.B. als Mitglied des Aufsichtsrats, in den in Analysen genannten Gesellschaften tätig sind. Die in Anlageempfehlungen enthaltenen Meinungen können ohne Ankündigung geändert werden. Alle Rechte vorbehalten.


Zusätzliche Informationen für Kunden in den USA

  1. Die Research Reports ("Reports") sind ein Produkt der Warburg Research GmbH, Deutschland einer 100%-Tochter der M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA, Deutschland (im Folgenden zusammen als "Warburg" bezeichnet). Warburg ist der Arbeitgeber des jeweiligen Research-Analysten, der den Report erstellt hat. Der Research-Analyst, hat seinen Wohnsitz außerhalb der USA und ist keine mit einem US-regulierten Broker-Dealer verbundene Person und unterliegt damit auch nicht der Aufsicht eines US-regulierten Broker-Dealer.
  2. Zur Verteilung in den USA sind diese Reports ausschließlich nur an "große institutionelle US-Investoren" gerichtet, wie in Rule 15a-6 gemäß dem U.S. Securities Exchange Act von 1934 beschrieben.
  3. Alle Empfänger dieser Reports sollten Transaktionen in den im Report erwähnten Wertpapieren nur über J.P.P. Euro-Securities, Inc., Delaware, durchführen.
  4. J.P.P. Euro-Securities, Inc. erhält oder nimmt keinerlei Vergütung für die Verbreitung der Research-Reports von Warburg an.


Erklärung gemäß § 34b Abs. 1 WpHG und MAR sowie Delegierter Verordnung (EU) Nr. 2016/958 ("DelVO")

Die Bewertung, die der Anlageempfehlung für das hier analysierte Unternehmen zugrunde liegt, stützt sich auf allgemein anerkannte und weit verbreitete Methoden der fundamentalen Analyse, wie z.B. DCF-Modell, Free Cash Flow Value Potential, Peer-Gruppen- Vergleich oder Sum-of-the-parts-Modell. Das Ergebnis dieser fundamentalen Bewertung wird angepasst, um der Einschätzung des Analysten bezüglich der zu erwartenden Entwicklung der Anlegerstimmung und deren Auswirkungen auf den Aktienkurs Rechnung zu tragen.

Unabhängig von der verwendeten Bewertungsmethode besteht das Risiko, dass das Kursziel nicht erreicht wird, z.B. aufgrund unvorhergesehener Veränderungen der Nachfrage nach den Produkten des Unternehmens, Änderungen des Managements, der Technologie, der konjunkturellen Entwicklung, der Zinsentwicklung, der operativen und/oder Materialkosten, des Wettbewerbsdrucks, des Aufsichtsrechts, des Wechselkurses, der Besteuerung etc.. Bei Anlagen in ausländischen Märkten und Instrumenten gibt es weitere Risiken, etwa aufgrund von Wechselkursänderungen oder Änderungen der politischen und sozialen Bedingungen.

Diese Ausarbeitung reflektiert die Meinung des jeweiligen Verfassers zum Zeitpunkt ihrer Erstellung. Eine Änderung der der Bewertung zugrundeliegenden fundamentalen Faktoren kann nachträglich dazu führen, dass die Bewertung nicht mehr zutreffend ist. Ob und in welchem zeitlichen Abstand eine Aktualisierung dieser Ausarbeitung erfolgt, ist vorab nicht festgelegt worden.

Es wurden zusätzliche interne und organisatorische Vorkehrungen zur Prävention oder Behandlung von Interessenkonflikten getroffen. Hierzu zählen unter anderem die räumliche Trennung der Warburg Research GmbH von M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA und die Schaffung von Vertraulichkeitsbereichen. Dadurch wird der Austausch von Informationen verhindert, die Interessenkonflikte von Warburg Research in Bezug auf den analysierten Emittenten oder dessen Finanzinstrumenten begründen können.

Die Analysten der Warburg Research GmbH beziehen keine Vergütung - weder direkt noch indirekt - aus Investmentbanking-Geschäften von M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA oder eines Unternehmens des Warburg-Verbunds.

Alle Preise von Finanzinstrumenten, die in dieser Anlageempfehlung angegeben werden, sind Schlusskurse des dem jeweiligen ausgewiesenen Veröffentlichungsdatums vorangegangen Börsenhandelstages, soweit nicht ausdrücklich ein anderer Zeitpunkt genannt wird.

M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA und Warburg Research GmbH unterliegen der Aufsicht durch die BaFin - Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA unterliegt darüber hinaus der Aufsicht der Europäischen Zentralbank (EZB).

Bewertungsmethoden

Der faire Wert / das Kursziel einer Aktie wird in erster Linie mithilfe eines Discounted-Cashflow-Ansatzes ermittelt. Die DCF-basierte Wertermittlung kann durch andere Bewertungsmethoden wie einen Peergroup-Vergleich oder ein Sum-of-the-Parts-Modell ergänzt werden. Gegebenenfalls (z.B. bei Banken, Immobiliengesellschaften) werden auch andere Methoden wie ein Regressionsmodell als Hauptbewertungsmodell verwendet.

DCF: Im DCF-Modell werden Prognosen für den zukünftigen Free Cashflow verwendet und abgezinst, um ihren Barwert zu ermitteln. In der Regel werden die gewichteten durchschnittlichen Kapitalkosten als Abzinsungssatz verwendet, um den Zeitwert des Geldes, die Risiken der Cashflows und die Finanzierungsstruktur des Unternehmens zu reflektieren. Der Unternehmenswert wird mithilfe der DCF-Analyse abgeleitet. Der Eigenkapitalwert ergibt sich aus der Subtraktion (Addierung) der Nettoverschuldung (Nettoliquidität).

FCF Value: Warburg Researchs Bewertungsmethode "FCF Value Potential" reflektiert die Fähigkeit des Unternehmens, nachhaltige Free Cashflows zu generieren. Es basiert auf dem "FCF Value Potential"- einer FCF-Größe exklusive Wachstum. Eine Wertindikation wird über die ewige Rente des "FCF Potential" des jeweiligen Jahres unter Berücksichtigung der gewichteten Kapitalkosten ermittelt. Die verschiedenen Wertindikationen der einzelnen Jahre fügen dem DCF-Modell (unserem bevorzugtem Bewertungsmodell) ein Zeitelement hinzu.

Peergroup: Der Peergroup-Vergleich ist ein relativer Bewertungsansatz und wird für die Herleitung des Unternehmenswertes verwendet. Die Peergroup besteht in der Regel aus hinreichend vergleichbaren bö&rsennotierten Unternehmen, aber auch die Transaktionswerte von nicht börsennotierten Unternehmen können für einen Vergleich herangezogen werden. Ein Peergroup-Vergleich kann auf Umsatz, Ergebnis- (z.B. EBITDA, EBIT, EPS) oder anderen (z. B. Free Cashflow, Buchwert, Kunden) Messgrößen basieren.

Sum-of-the-Parts: Eine Sum-of-the-Parts-Bewertung leitet den Unternehmenswert aus der Summe des Wertes der einzelnen Vermögenswerte ab. Hier kommen bei Bedarf verschiedene Bewertungsmethoden zum Einsatz. Der Eigenkapitalwert wird durch Abziehen der Nettoverschuldung bestimmt.

Bewertungsmethoden für Banken

Der faire Wert /das Kursziel einer Aktie wird in erster Linie mithilfe unseres Regressionsmodells (KBV/EKR) ermittelt. Dieses Modell kann durch andere Bewertungsmethoden wie einen Peergroup-Vergleich oder ein Sum-of-the-Parts-Modell ergänzt werden.

Regressionsmodell: Um den fairen Wert einer Bank zu ermitteln, schätzen wir den Buchwert der Bank sowie ihre Profitabilität auf Basis der Eigenkapitalrentabilität. Das ermittelte KBV bzw. die ermittelte Eigenkapitalrendite wird in einem Regressionsmodell mit vorhandenen Peers verglichen, um einen fairen Wert zu bestimmen.


Anlageempfehlung: Erwartete Entwicklung des Preises des Finanzinstruments bis zum angegebenen Kursziel, nach Meinung des dieses Finanzinstrument betreuenden Analysten.
K -  Kaufen: Es wird erwartet, dass der Preis des analysierten Finanzinstruments in den nächsten 12 Monaten steigt.
H -  Halten: Es wird erwartet, dass der Preis des analysierten Finanzinstruments in den nächsten 12 Monaten weitestgehend stabil bleibt.
V -  Verkaufen: Es wird erwartet, dass der Preis des analysierten Finanzinstruments in den nächsten 12 Monaten fällt.
"-" -  Empfehlung ausgesetzt: Die Informationslage lässt eine Beurteilung des Unternehmens momentan nicht zu.

WARBURG RESEARCH GMBH - ANALYSIERTES UNIVERSUM NACH ANLAGEEMPFEHLUNG
Empfehlung Anzahl Unternehmen % des Universums
Kaufen 108 53%
Halten 89 44%
Verkaufen 7 3%
Empf. ausgesetzt 0 0%
Gesamt 204


WARBURG RESEARCH GMBH - ANALYSIERTES UNIVERSUM NACH ANLAGEEMPFEHLUNG unter Berücksichtigung nur der Unternehmen, für die in den vergangenen zwölf Monaten wesentliche Wertpapierdienstleistungen erbracht wurden.
Empfehlung Anzahl Unternehmen % des Universums
Kaufen 33 79%
Halten 8 19%
Verkaufen 1 2%
Empf. ausgesetzt 0 0%
Gesamt 42

Hinweis gemäß § 34b WpHG und Art. 20 MAR auf mögliche Interessenkonflikte in Bezug auf die analysierten Unternehmen:

Mit einem Klick auf einen der unten aufgeführten Unternehmensnamen können Sie erfahren, inwiefern das bei dem ausgewählten Unternehmen zutrifft. Die Liste entspricht dem aktuellen Analyseuniversum der Warburg Research GmbH.

Unternehmen, für die spezifische Angaben nach § 34b Abs. 1 WpHG und Art. 20 MAR verfügbar sind:

2G Energy AG
7C Solarparken AG
aap Implantate AG
Aareal Bank AG
adesso AG
Adidas AG
Adler Modemärkte AG
AIXTRON SE
alstria office REIT-AG
Amadeus FiRe AG
ANDRITZ AG
Aroundtown SA
AS Création Tapeten AG
ATOSS Software AG
Aurubis AG
Axel Springer AG
B+S Banksysteme AG
BASF SE
Basler AG
Bastei Lübbe AG
BAUER AG
Bayer AG
Bayerische Motoren Werke AG
BayWa AG
Bechtle AG
Beiersdorf AG
Bertrandt AG
bet-at-home.com AG
Bijou Brigitte AG
Blue Cap AG
Brenntag AG
BUWOG AG
CANCOM SE
Capital Stage AG
Ceconomy AG
CENTROTEC Sustainable AG
CEWE Stiftung & Co. KGaA
Cliq Digital AG
CO.DON AG
comdirect AG
Commerzbank AG
CompuGroup Medical AG
Continental AG
CTS Eventim AG
Daimler AG
Data Modul AG
DATAGROUP SE
DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG
Delticom AG
Deutsche Bank AG
Deutsche Beteiligungs AG
Deutsche Börse AG
Deutsche EuroShop AG
Deutsche Post AG
Deutsche Wohnen SE
DEUTZ AG
Dr. Hönle AG
Drillisch AG
Drägerwerk AG
Dürr AG
Ecommerce Alliance plc
EDAG Engineering Group AG
Einhell Germany AG
ELMOS Semiconductor AG
ElringKlinger AG
elumeo SE
Energiekontor AG
Eurokai KGaA
Evonik Industries AG
Fabasoft AG
Fielmann AG
FinTech Group AG
First Sensor AG
Francotyp-Postalia Holding AG
Fraport AG
freenet AG
Fresenius Medical Care AG & Co.
Fresenius SE
Fuchs Petrolub SE
GBK Beteiligungen AG
GEA Group AG
Gerry Weber International AG
GFT Technologies SE
GK Software AG
Grammer AG
GRENKE AG
GxP German Properties AG
Hapag-Lloyd AG
Hawesko Holding
Heidelberger Druck AG
HELLA GmbH & Co. KGaA
HELMA Eigenheimbau AG
Henkel AG
HHLA AG
HolidayCheck Group AG
Hornbach Holding AG & Co. KGaA
Hornbach-Baumarkt-AG
Hugo Boss AG
Hypoport AG
INDUS Holding
Infineon Technologies AG
innogy SE
InVision AG
ISRA VISION AG
Jenoptik AG
JOST Werke AG
Jungheinrich AG
K+S AG
KION Group
Klöckner & Co SE
Koenig & Bauer AG
KROMI Logistik AG
Krones AG
KSB AG
KUKA AG
KWS SAAT AG
Lanxess AG
LEG Immobilien AG
LEONI AG
Linde AG
Lotto24 AG
MAN SE
Manz AG
MAX Automation AG
Medios AG
Merck KGaA
METRO AG
MeVis Medical Solutions AG
MPC Münchmeyer Petersen Capital AG
MTU Aero Engines AG
Muehlhan AG
MVV Energie AG
Nanogate AG
Nemetschek AG
NEXUS AG
Nordex SE
NORMA Group AG
Osram Licht AG
PA Power Automation AG
PATRIZIA Immobilien AG
Pfeiffer Vacuum AG
pferdewetten.de AG
PNE Wind AG
POLYTEC Holding AG
Porsche Automobil Holding SE
ProSiebenSat.1 Media SE
Puma SE
QIAGEN N.V.
QSC AG
Rational AG
Rheinmetall AG
Rhön-Klinikum AG
RIB Software AG
Rocket Internet SE
RTL Group S.A.
S&T AG
SAF-Holland S.A.
Salzgitter AG
SAP AG
Sartorius AG
Scout24 AG
secunet Security Networks AG
Senvion S.A.
SFC Energy AG
SGL Group
Singulus Technologies AG
SinnerSchrader AG
Sixt AG
Sixt Leasing SE
SMA Solar Technology AG
Softing AG
Software AG
SPORTTOTAL AG
Stabilus S.A.
STADA Arzneimittel AG
STRATEC Biomedical
Ströer SE & Co. KGaA
SYZYGY AG
Südzucker AG
SÜSS MicroTec SE
TAG Immobilien AG
Takkt AG
Talanx Aktiengesellschaft
technotrans AG
Telefónica Deutschland Holding AG
thyssenkrupp AG
TLG Immobilien AG
TOM TAILOR Holding AG
United Internet AG
Vectron Systems AG
VIB Vermögen AG
Volkswagen AG
Vonovia SE
Vossloh AG
VTG Aktiengesellschaft
Wacker Chemie AG
Wacker Neuson SE
WashTec
WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG
Wirecard AG
XING
Zalando SE
ZEAL Network SE
zooplus AG