Was die Klimapolitik für die Kapitalmärkte bedeutet

13. Juni 2019

M.M.Warburg & CO

Das Thema Klimaschutz ist endgültig auf der politischen Agenda in Deutschland angekommen. Welche Auswirkungen dies auf die Wirtschaft sowie die Kapitalmärkte hat, erläutert Carsten Klude, Chefvolkswirt der Hamburger Privatbank M.M.Warburg & CO, im Gespräch mit dem Journalisten Prof. Norbert Vojta. „Künftig dürfte es noch mehr Vorgaben seitens der Politik geben", erwartet Klude. Es werde wie immer in der Wirtschaft Gewinner und Verlierer geben. „Produzierende Unternehmen werden möglicherweise Emissionszertifikate kaufen müssen. Das verteuert die Herstellung ihrer Produkte.“ Gewinner könnten die Bürger und natürlich die Erde selbst sein, so der Chefvolkswirt.

Nachhaltige Investments gewinnen weiter an Bedeutung. „Wir bieten seit Kurzem eine Fondsvermögensverwaltung für Privatkunden an, die derartige Nachhaltigkeitskritierien berücksichtigt.“ Bei institutionellen Kunden liegt der Fokus derweil schon seit einiger Zeit auf nachhaltigen Investments. Beim Thema Klimaschutz und Nachhaltigkeit entwickeln sich Politik und Kapitalmärkte somit in dieselbe Richtung.

Weitere Informationen

Makro-Research

Warburg Research

Newsroom

Nach oben

OK