Bodenbildung am Aktienmarkt: Licht am Ende des Tunnels?

3. November 2022

M.M.Warburg & CO

In den vergangenen Tagen und Wochen deutete sich eine Trendwende an den Börsen an – ein kleiner Hoffnungsschimmer für die zuletzt stark gebeutelten Anlegenden. Doch kann der Aktienmarkt seinen noch brüchigen Boden festigen? Oder wird sich am Ende doch nur wieder der Abwärtstrend seit dem Frühjahr fortsetzen? 

„Es gibt drei wesentliche Gründe für die zuletzt positive Entwicklung an den Aktienmärkten“, sagt Dr. Christian Jasperneite, Chief Investor Officer bei M.M.Warburg & CO, und nennt als ersten Punkt die Markttechnik. „Da die Stimmung zuletzt unter Investoren sehr pessimistisch gewesen ist, sind solche Hoffnungsläufe nicht untypisch.“ Auch spielt laut Dr. Jasperneite die Hoffnung eine wesentliche Rolle, dass die Notenbanken eine nicht mehr so kontraktive Geldpolitik betreiben werden und zukünftig die Leitzinsen stabilisieren bzw. sogar wieder senken könnten. 

Zum Schluss verweist der Experte noch auf die Berichtssaison für das dritte Quartal, die vordergründig nicht so schlecht ausgefallen ist, und somit die Märkte zumindest kurzfristig aus ihrer Lethargie gerissen hat. 

Wie nachhaltig er allerdings diese Entwicklung einschätzt, erfahren Sie im Video. 

Zum Video

Dienste von YouTube sind deaktiviert

Klicken Sie hier um YouTube zu aktivieren.

Oder öffnen Sie die Datenschutz-Einstellungen

Nach oben