Neubesetzungen in Aufsichtsrat und Vorstand der Warburg Bank

Hamburg - 31. Januar 2022

  • Reiner Brüggestrat ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender
  • Stephan Schrameier zum Vorstand berufen

In der heutigen Hauptversammlung und der anschließenden Aufsichtsratssitzung der Warburg Bank wurde Dr. Reiner Brüggestrat als neues Mitglied und Vorsitzender des Aufsichtsrats gewählt. Der 65-Jährige war zwischen 2007 und 2020 Vorstandssprecher der Hamburger Volksbank eG. Er folgt auf Dr. Bernd Thiemann, der wie angekündigt in freundschaftlichem, bestem Einvernehmen aus dem Aufsichtsrat der Warburg Bank ausgeschieden ist. Die Hauptgesellschafter der Warburg Gruppe, Dr. Christian Olearius und Max Warburg, begrüßen die Wahl: „Wir sind froh, mit Herrn Dr. Brüggestrat einen sehr erfahrenen, profilierten und gut vernetzten Banker für den Vorsitz des Aufsichtsrats gewonnen zu haben.“

Auch im Vorstand der Bank gibt es eine Neubesetzung: Stephan Schrameier (48) wird die Marktbereiche der Warburg Bank führen, sobald die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht seiner Bestellung zugestimmt hat. Der studierte Wirtschaftsmathematiker war zuletzt Vorstand der Standard Chartered Bank AG, wo er unter anderem den Bereich Financial Markets für Kontinentaleuropa aufgebaut hat und für den Bereich Debt Capital Markets sowie das Geschäft mit Zins- und Währungsprodukten verantwortlich war. Patrick Tessmann (61) scheidet wie angekündigt zum 31. März 2022 auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus.

„Herr Schrameier war als Bankmanager mit komplexen Strukturanpassungen im Zusammenhang mit dem Brexit sowie mit dem Auf- und Ausbau vertrieblicher Aktivitäten befasst. Er verfügt über eine fundierte Vorstandserfahrung, die auch einen konstruktiven Austausch mit der Aufsicht umfasst. Mit seinen Kompetenzen, seiner Tatkraft und seiner Erfahrung wird er die Geschäftsleitung der Warburg Bank schnell verstärken“, sagt Prof. Dr. Burkhard Schwenker, Bevollmächtigter der Hauptgesellschafter. Der Aufsichtsrat befinde sich zudem in vielversprechenden Gesprächen, um die dann aus Manuela Better und Stephan Schrameier bestehende Geschäftsleitung im Zuge der strategischen Entwicklung der Bank weiter auszubauen.

Nach oben