Warburg Bank konzentriert Asset Management auf Warburg Invest KAG mbH – Warburg Invest AG (WI AG) an Bantleon AG verkauft

Hamburg - 12. Januar 2023

Die Warburg Bank konzentriert ihre Aktivitäten im institutionellen Asset Management zukünftig auf ihre Tochter Warburg Invest KAG mbH mit Sitz in Hamburg. Sämtliche Anteile an der in Hannover ansässigen WI AG, die neben dem Fondsmanagement ihren Schwerpunkt vor allem im Bereich Master-KVG und Fondsadministration hat, sind mit der gestrigen Vertragsunterzeichnung an die Bantleon AG (Zürich, Hannover) verkauft worden.

Stephan Schrameier, Vorsitzender des Aufsichtsrats der WI AG und Mitglied des Vorstands der Warburg Bank: „Dieser Verkauf ist ein weiterer Meilenstein in der konsequenten Umsetzung unserer Strategie mit dem Ziel eines fokussierten und am Kunden ausgerichteten Angebotes. Dafür bündeln wir unsere Aktivitäten in einer Kapitalverwaltungsgesellschaft an einem Standort, bei der das aktive Portfoliomanagement für Spezial- und Publikumsfonds sowie diskretionäre Portfolios für institutionelle Anleger den Schwerpunkt bildet.“

Das Angebot für institutionelle Anleger wird ergänzt durch die Leistungen der Warburg Bank. So bietet man gemeinsam mit der Warburg Invest KAG mbH ein umfassendes Produktangebot für anspruchsvolle institutionelle Anlagekunden.

Zum Verkaufsprozess und zum Käufer Bantleon AG ergänzt Stephan Schrameier: „Die zügigen und konstruktiven Verhandlungen haben gezeigt, dass wir mit Bantleon nicht nur einen zuverlässigen Käufer, sondern auch einen sehr guten strategischen Partner für die Zukunft gewonnen haben, der dem Standort Hannover treu bleibt und keine betriebsbedingten Kündigungen plant.“

Die Warburg Invest KAG mbH, die nicht Gegenstand der Transaktion ist, setzt in laufenden Mandaten die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der WI AG fort. Dort, wo sich Geschäftsfelder und Kompetenzen ergänzen, ist ein Ausbau der Geschäftsbeziehung mit der WI AG bzw. der Bantleon AG geplant.

Der endgültige Abschluss der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständigen Behörden. Zu den Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. 

Über die Warburg Invest KAG mbH

Die Warburg Invest KAG mbH wurde 1987 als Kapitalanlagegesellschaft der Warburg Gruppe mit Sitz in Hamburg gegründet und bietet neben Publikumsfonds auch diskretionäre Lösungen vorwiegend für institutionelle Anleger an. Maßgeschneiderte und risikobewusste Investmentlösungen, transparente und nachvollziehbare Investmentprozesse sowie eine persönliche Betreuung zeichnen den Stil der Gesellschaft aus. Die ausgewählte Produktpalette reicht von Renten-, Aktien- und gemischten Fonds bis zu zeitgemäßen Wertsicherungsstrategien und Total-Return-Produkten. Das Nachhaltigkeitsversprechen ist integraler Bestandteil aller Handlungen, Konzepte und Investmentprozesse. Mit derzeit 37 Mitarbeitern managt die Warburg Invest ein Mandatsvolumen von rund 10,5 Mrd. EUR und administriert darüber hinaus weitere Mandate mit einem Volumen von 1,2 Mrd. EUR.

Über die WI AG

Die WI AG in Hannover ist eine deutsche Kapitalverwaltungsgesellschaft mit einem umfassenden Leistungsangebot sowohl im Master-KVG-Bereich als auch im klassischen Fondsgeschäft. Zu den Kunden gehören Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Sparkassen, Family Offices und Asset Manager aus Deutschland. Die Gesellschaft bietet ihren Anlegern mit 97 Mitarbeitern umfangreiche nachhaltige Investmentlösungen im Aktien- und Anleihenfondsmanagement und verwaltet rund 18 Mrd. Euro. Hinzu kommt ein betreutes Vermögen (AuA) von über 24 Mrd. Euro.

Über Bantleon

Bantleon ist ein Spezialist für konjunkturbasiertes Asset Management mit Fokus auf Kapitalerhalt in Kombination mit attraktiven Erträgen. Hinter den Anlagestrategien steht ein Team aus erfahrenen Portfoliomanagern und quantitativen Analysten sowie einigen der weltweit besten Konjunkturanalysten. Insgesamt verwaltet Bantleon mit 48 Mitarbeitern an den Standorten in Deutschland und der Schweiz über 5 Milliarden Euro in Publikums- und Spezialfonds. Zu den Kunden zählen Industrieunternehmen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Banken, Sparkassen, Versicherungen, Family Offices und zahlreiche Vertriebspartner aus dem deutschsprachigen Raum sowie Italien und Spanien.

Nach oben