Umfassenderes Angebot für Unternehmen: M.M.Warburg & CO kooperiert mit der französischen Bank CIC, einer Tochtergesellschaft der Crédit Mutuel Alliance Fédérale

Hamburg - 3. Juni 2020

  • Die französische Bank CIC und M.M.Warburg & CO bündeln ihre Kräfte im Investment Banking, um das Angebot für Unternehmen in Deutschland und Frankreich zu erweitern
  • ŸDie Zusammenarbeit startet mit Research, Equity Brokerage und Equity Capital Markets (ECM)
  • Durch die Zusammenarbeit haben insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen Zugang zu einer breiteren Investorenbasis

Die französische Bank CIC, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Crédit Mutuel Alliance Fédérale, wird mit der Privatbank M.M.Warburg & CO beim Investment Banking zusammenarbeiten. Die langfristige Zusammenarbeit wird mit Research-Dienstleistungen von M.M.Warburg & CO in Frankreich sowie in den USA und Kanada beginnen. CIC und M.M.Warburg & CO verfügen mit ihren Angeboten in den jeweiligen Ländern über eine starke Wettbewerbsposition, insbesondere bei kleinen und mittleren Unternehmen. So deckt Warburg Research als Marktführer in seinem Segment mehr als 200 deutsche Unternehmen mit Fokus auf den Bereich der Small- und Mid-Cap-Aktien ab.

Die Zusammenarbeit erstreckt sich auch auf Equity Brokerage und Equity Capital Markets. In Zukunft wollen M.M.Warburg & CO und CIC ihr gemeinsames Angebot außerdem um die Bereiche Debt Capital Markets sowie um strukturierte Produkte erweitern. Die Banque Européenne Crédit Mutuel (BECM), die Tochtergesellschaft der Crédit Mutuel Alliance Fédérale für deutsche Unternehmen, wird die Zusammenarbeit unterstützen.

"Von der strategischen Zusammenarbeit mit CIC werden vor allem kleine und mittlere Unternehmen profitieren – mit unserem Angebot erhöhen sie ihre Chancen auf eine breitere Investorenbasis", sagt Dr. Peter Rentrop-Schmid, Partner bei M.M.Warburg & CO. Mit der EU-Richtlinie MiFID II sind es vor allem die kleineren börsennotierten Unternehmen, die bei Aktienresearch und Investorenkontakten ins Hintertreffen geraten sind. "Genau hier setzt unser Angebot an", so Dr. Rentrop-Schmid. "Für diese Unternehmen ist es besonders wichtig, einen umfassenden Zugang zum Kapitalmarkt zu haben."

"Für CIC ist die Zusammenarbeit mit M.M.Warburg & CO ein wichtiger Schritt. Deutschland ist dank der Targobank und BECM der zweite Heimatmarkt der Crédit Mutuel Alliance Fédérale. Gemeinsam mit unserer Tochtergesellschaft CIC Market Solutions Inc. werden wir unser Angebot für Unternehmen und Investoren in einem anspruchsvollen Umfeld verbessern. Traditionelle mittelständische Unternehmen stehen im Fokus unserer Strategie", sagt Philippe Vidal, stellvertretender Geschäftsführer von CIC.

Nach oben

OK