Anlegedilemma für Stiftungen?

20. Oktober 2022

M.M.Warburg & CO

Die Sorgen vor anhaltend hohen Inflationsraten, steigenden Zinsen und einer globalen Rezession führen zu Turbulenzen an den Aktien- und Anleihenmärkten und stellen somit langfristig agierende Anlegende wie Stiftungen in ihrer Anlagestrategie vor große Herausforderungen. Doch wie können sich Stiftungen mit ihren speziellen Bedarfen im derzeitigen Kapitalmarktumfeld bestmöglich positionieren?

„In den vergangenen Jahren war zu beobachten, dass sich Stiftungen mehr in Richtung des Themas Aktie orientiert haben und somit zum Teil höhere Risiken eingegangen sind“, sagt Carsten Klude, Chefvolkswirt bei M.M.Warburg & Co. 
Gleichzeitig haben Stiftungen jedoch zunehmend versucht, dieses Risiko mit Investitionen in Immobilien und Private Equity auszugleichen. 

Ob es mit dieser Anlagestrategie gelingen kann, die Kursverluste bei liquiden Produkten auszugleichen und wie der Experte die weitere Entwicklung an den Kapitalmärkten einschätzt, erfahren Sie im Video. 

Zum Video

Dienste von YouTube sind deaktiviert

Klicken Sie hier um YouTube zu aktivieren.

Oder öffnen Sie die Datenschutz-Einstellungen

Nach oben