Carsten Klude im Börsen Radio: „Ampel-Koalition könnte für die Wirtschaft positiv sein.“

30. September 2021

M.M.Warburg & CO

Deutschland hat gewählt. Die Unsicherheiten in Verbindung mit der Bundestagswahl lösen sich langsam auf. Das realistischste Szenario für eine mögliche Regierungskonstellation ist derzeit die Ampel. Doch was bedeutet das für die Wirtschaft? 

„Eine Ampel-Koalition könnte für die Wirtschaft positiv sein“, sagt Carsten Klude, Chefvolkswirt bei M.M.Warburg & CO, im Interview mit dem Börsen Radio. Denn sind in einer Regierungskoalition sowohl die FDP als auch die Grünen beteiligt, erhält man zwei ausgleichende Faktoren, was für die Wirtschaft nur von Vorteil sein kann, erläutert der Experte. 

Doch am Börsenhimmel lauern noch weitere Unsicherheiten wie der Fall des verschuldeten chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande zeigt. „Man weiß nicht genau, wie die chinesische Administration tatsächlich mit einer Pleite umgehen wird“, so Klude. Ob der Konzern gerettet wird oder nicht, ist aktuell schwer absehbar, da kaum Informationen nach außen dringen. 

Wie Anleger auf die Evergrande-Krise reagieren sollten und was die steigenden Öl-und Gaspreise für die Märkte bedeuten, erläutert der Experte im Interview. 

Downloads

Nach oben