Carsten Klude in der FAZ: „Anleger sollten Durchhaltevermögen haben“

13. September 2019

M.M.Warburg & CO

„Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen haben sich die Märkte famos gehalten“, betont Carsten Klude, Chefvolkswirt der Warbrug Bank, im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zur aktuellen Situation an den Märkten. So seien viele Aktienindizes seit dem Jahresbeginn deutlich gestiegen – trotz Störfeuern wie dem Handelskonflikt zwischen den USA und China oder der ungelösten Situation beim Brexit. Bei Anleihen sei die Kursentwicklung vieler Papiere ebenfalls sehr positiv gewesen. Anleger sollten also Durchhaltevermögen haben, wenn sie von der Entwicklung profitieren wollten, so Klude. Den wachsenden Rezessionsängsten könne man durch Investments in defensive Titel aus der Nahrungsmittel- oder Konsumgüterbranche begegnen. Klude: „Anleger sollten jedenfalls trotz der schwierigen Ausgangslage nicht den Mut verlieren.“

Weitere Informationen

Makro-Research

Warburg Research

Nach oben

OK