Corona-Krise: Wird das 156-Milliarden-Euro-Rettungspaket der Bundesregierung reichen?

24. März 2020

M.M.Warburg & CO

Die Bundesregierung hat wegen der Corona-Krise für die deutsche Wirtschaft ein Rettungspaket in Höhe von 156 Milliarden Euro verabschiedet. „Das ist eine gewaltige Dimension“, findet Dr. Christian Jasperneite, Chefanlagestratege bei M.M.Warburg & CO. „Aber man muss fairerweise sagen: Diese Zahl steht jetzt mal im Raum. Ob sie dann am Ende so kommt oder vielleicht mit dem Faktor 2 oder 3 versehen werden muss, weiß niemand.

Die Höhe der tatsächlichen Summe des Pakets steht für den Experten somit noch nicht fest. „Die Größe dieses Hilfspakets wird man erst in zwei bis drei Jahren abschließend bewerten können“, so Dr. Jasperneite weiter. Aber: „Der Staat hat genug Feuerkraft, damit dieser Schutzschirm am Ende reicht.“ Im Nachhinein habe es sich also gelohnt, dass Deutschland die letzten Jahre so sparsam war.

Laut ifo Institut ist in den nächsten Wochen und Monaten mit Wachstumseinbußen von 5-10% zu rechnen. „Wir erleben jetzt gerade einen Shutdown. Das gesellschaftliche Leben kommt zum Erliegen, das wirtschaftliche auch“, so Dr. Jasperneite. Dadurch ergibt sich eine historische Situation, die er in diesem Video einordnet.

Zum Video

Makro-Research

Warburg Research

Nach oben

OK