Gasknappheit: Die deutsche Industrieproduktion wird massiv leiden

8. September 2022

M.M.Warburg & CO

Seit ein paar Tagen fließt kein Gas mehr durch die Pipelines aus Russland nach Deutschland. Der Kreml spricht mittlerweile recht offen darüber, dass es sich um ein Druckmittel handelt und um eine Antwort auf die europäischen Sanktionen. "Dieser Zustand wird auch für längere Zeit so bleiben", ist sich Dr. Christian Jasperneite, Chefanlagestratege bei M.M.Warburg & CO, sicher. Doch was bedeutet das für die deutsche Industrie und Wirtschaft generell? "Wir haben einmal verschiedene Szenarien durchgerechnet", erläutert der Experte. Geht man von den aktuellen Gasflüssen sowie dem saisonalen Verbrauch der vergangenen Jahre aus, so wären die Gasspeicher bereits Mitte Februar leer. Dr. Jasperneite: "Spätestens dann würde die Gasversorgung in Deutschland komplett zusammenbrechen. Dies würde zu ernsthaften wirtschaftlichen, sozialen und möglicherweise sogar politischen Verwerfungen führen." Doch so werde es nicht kommen, betont Dr. Jasperneite. Für den Volkswirt steht aber auch bei positiveren Szenarien fest: Die hohen Energiepreise haben auch langfristige Folgen für die Wirtschaft. "Die deutsche Industrieproduktion wird massiv darunter leiden."   

Wie ein realistisches Szenario aussieht und welche Folgen dieses für die deutsche Volkswirtschaft und die Kapitalmärkte hätte, erläutert der Experte im Video.

Dienste von YouTube sind deaktiviert

Klicken Sie hier um YouTube zu aktivieren.

Oder öffnen Sie die Datenschutz-Einstellungen

Nach oben