Regierungsbildung: Was bewirkt eine Ampel-Koalition – Mit Polit-Experte Dr. Wolfram Weimer

7. Oktober 2021

M.M.Warburg & CO

Deutschland hat gewählt. Die politischen Lager suchen seither nach einem stabilen Bündnis für die Post-Merkel-Ära. Diskutiert wird über zwei Option jeweils unter Beteiligung von drei Parteien: entweder eine Ampel-Koalition unter einem Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) oder ein Jamaika-Bündnis unter Führung von Armin Laschet (CDU). Im Gespräch mit dem ausgewiesenen Polit-Experten Dr. Wolfram Weimer, Verleger der Weimer-Media-Group und Publizist, lotet unser Chefanlagestratege Dr. Christian Jasperneite aus, was auf uns zukommt und worauf sich insbesondere die Wirtschaft einstellen muss.

"Mit 90-prozentiger Wahrscheinlichkeit gibt es eine Ampel-Koalition", ist sich Dr. Weimer sicher. "Das liegt an dem Zustand der Union. Sie ist innerlich zerrissen und nicht klar formiert." Es werde daher keine lange Hängepartie geben wie noch nach der letzten Bundestagswahl 2017.

Dr. Weimer: "Ich nehme an, dass wir Ende November die Dinge geklärt haben werden." Das dürften die Kapitalmärkte sehr positiv aufnehmen, denn Unsicherheit ist bekanntlich Gift für sie. Warum es der neue Kanzler, ob er nun Scholz oder Laschet heißen mag, schwerer haben dürfte als Angela Merkel und welche Sektoren der deutschen Wirtschaft von dieser Bundestagswahl unmittelbar profitieren werden, erfahren Sie in diesem Video

Zum Video

Dienste von YouTube sind deaktiviert

Klicken Sie hier um YouTube zu aktivieren.

Oder öffnen Sie die Datenschutz-Einstellungen

Nach oben