Türkei: Ein Paradebeispiel, warum Zentralbanken politisch unabhängig sein sollten

3. Februar 2022

Im Januar betrug die Inflationsrate rund 48 Prozent und bereits vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie befand sich die Inflationsrate in der Türkei auf einem beachtlichen Niveau (2020: 12,18%, 2019: 15,18%). Während eine restriktive Geldpolitik in einer solchen wirtschaftlichen Phase alternativlos erscheint, hat die türkische Zentralbank gänzlich unkonventionell reagiert und den Leitzins in vier Schritten von 19% im Frühjahr 2021 auf zuletzt 14% gesenkt. Welche wirtschaftlichen Konsequenzen sich aus dieser erstaunlichen Reaktion ergeben und ob sie von Erfolg gekrönt ist, lesen Sie hier:

Downloads

PDF Version

Nach oben